Willkommen
  der Verein
  für PatientInnen
  Was ist
  Psychotherapie?
  Therapieverfahren
  Wer führt
  Psychotherapie durch?
  Psychotherapie und
  Kostenübernahme
  Therapeutenliste
  für Mitglieder
  Kontakt
  Adressen
  Archiv

Dipl.-Psych. Jimmy Bruhs
Psychologischer Psychoterapeut (VT)

Plaudernd zur Selbstbegegnung- der idiolektische Ansatz

Wie kann man KlientInnen mit einer sog. narzisstischen Beziehungsgestaltung darin unterstützen, sich im therapeutischen Kontakt so sicher zu fühlen, dass sie einen schnellen Zugang zum Selbst entwickeln?

Die "Idiolektikische Gesprächsführung" (Jonas, A.D., 1993, Bindernagel, D. 2016) orientiert sich an der Eigensprache des jeweiligen Menschen. Dabei werden die von den KlientInnen verwendeten Schlüsselwörter aufgegriffen. In ihren bildhaften Beschreibungen können die Betreffenden so auf einer paralogischen Ebene Verknüpfungen zu relevanten Themen herstellen und zu neuen Einsichten gelangen, ohne direkt über ihre Probleme sprechen zu müssen. .

Der Verzicht auf eine Problemfokussierung zu Gunsten einer Ressourcenorietierung und die Enthaltung jeglicher Bewertungen oder Hypothesen minimiert bei den KlientInnen ihr Kränkungserleben und die Aktivierung von Schutzmechanismen. In ihrer achtsam-interessierten, zieloffenen und veränderungsneutralen Haltung präsentieren sich die TherapeutInnen komplementär zur Motivstruktur ihres Gegenübers und bieten den KlientInnen so einen ungestörten Raum zur Selbstexploration. Letztlich soll so die Fähigkeit zur Selbstzustimmung erhöht werden: "So bin ich!"

In dem Workshop wird der Ansatz demonstriert und es werden Übungen angeboten.

Impressum & Datenschutzerklärung